Berichte aus dem Jahr 2020

Wir lernen für Ihr Leben gern!

Fahrzeug des Monats Juli 2020

image largex 3Münster. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug 10, kurz HLF 10 genannt, ist quasi die „abgespeckte Version“ des HLF 20. Es hat weniger Wasser im Tank und eine kleinere Pumpe im Heck. Bei der Beladung gibt es allerdings nur wenige Unterschiede zum „großen Bruder“. Das Land NRW hat erst kürzlich sieben neue HLF 10 für das Institut der Feuerwehr (IdF) in Münster beschafft. Feuerwehrausrüster Ziegler hat sie geliefert und dafür Fahrgestelle von MAN verwendet. An der Feuerwehrschule werden sie nun im Rahmen der praktischen Ausbildung der Führungskräfte eingesetzt. Redaktion: kfv-herford.de stellt die neue Fahrzeuggeneration an der Wolbecker Straße vor und hat weitere Informationen über das IdF NRW zusammengestellt.    

Weiterlesen ...

Plastikpferd in Sicherheit gebracht!

Seminar „Spezialtechnik Großtierrettung“ an der Kreisfeuerwehrzentrale

DSC 0582Kreis Herford/Hiddenhausen. Ein Pferd ist in die Werre gerutscht und droht zu ertrinken. Die Feuerwehr kommt gerade noch rechtzeitig und kann das Tier retten. Immer wieder müssen die Einsatzkräfte Pferde, Rinder, aber auch Lamas, Esel, Bisons und andere große Tiere aus solchen und ähnlichen Notlagen befreien. Damit die Feuerwehren im Wittekindsland noch besser vorbereitet sind, organisierte der Kreisfeuerwehrverband ein Seminar Großtierrettung, das am Samstag (27.06.2020) stattfand. Lutz Hauch aus Aldenhoven (Kreis Jülich), erfahrener Großtierretter mit Zertifikat und ehemaliger Berufsfeuerwehrmann, schulte die 21 Ehrenamtlichen an der Feuerwehrzentrale in Hiddenhausen-Eilshausen. Er hatte „Hengst Sam“ im Pferdeanhänger mitgebracht, der geduldig alle Übungen über sich ergehen ließ.

Brandstifter unterwegs?

Feuerwehren löschen mehrere Kleinbrände

P1060688Kreis Herford. Am Samstag (20.06.2020) haben die Feuerwehren Hiddenhausen, Kirchlengern und Löhne mehrere Kleinbrände gelöscht. Offenbar hat ein Unbekannter die Zypressen und Grünflächen sowie eine Hecke vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Polizei fahndete mit Hochdruck nach einem jungen Radfahrer, der Zeugen aufgefallen war. Bislang fehlt von dem vermeintlichen Brandstifter allerdings jede Spur.     

 

 

In 90 Sekunden einsatzbereit!

Tagesalarmbereitschaft Hermes Fulfilment bewährt sich Tag für Tag


DSC 0195Löhne. Wenn es in Löhne brennt, rückt die Mannschaft der Hauptamtlichen Wache sofort aus. Es gibt allerdings in der Werrestadt noch eine zweite Einheit, die genauso schnell vor Ort ist und sofort mit anpackt, wenn Hilfe gebraucht wird. Die Rede ist von der Tagesalarmbereitschaft des Unternehmens Hermes Fulfilment, zu der sieben Mitarbeiter  zählen, die allesamt Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind. Für Bürgermeister Bernd Poggemöller bildet die Truppe einen wichtigen Baustein im Sicherheitsgefüge der Stadt. Er stattete dem Unternehmen, das zur Hermes Gruppe gehört und eng mit der Stadt verwurzelt ist, am Donnerstag (18.06.2020) einen Besuch ab, um sich bei den Feuerwehrleuten und deren Arbeitgeber zu bedanken. „Dass die Betriebsleitung die Einsätze überhaupt erst möglich macht, indem sie die Mitarbeiter freistellt, verdient unser aller Respekt.“

Gute Ideen sind gefragt!

Öffentliche Versicherer und DFV zeichnen Einfälle zur Schadenverhütung aus

200408 Info 19 IF Star 2020Berlin/Düsseldorf/Kreis Herford. Feuerwehren aus ganz Deutschland können sich noch bis zum 17. Juli 2020 für den „IF Star“ bewerben. Gesucht werden gute Ideen zur Schadenverhütung, aber auch zündende Gedanken zu anderen Feuerwehr-Themenbereichen, wie der Brandschutzerziehung. Die drei besten Projekte werden mit Preisgeldern von je 3.500 Euro und dem „IF Star“, einer handgefertigten  Bronzeskulptur des Künstlers Siegfried Neuenhausen, ausgezeichnet.

EDEKA Minden-Hannover spendet für die Jugendfeuerwehrarbeit

Scheck über 2.000 Euro

Spenden Feuerwehr Herford0987Kreis Herford/Hiddenhausen. Mit dem Verkauf von „Feuerwehr-Salami“ und „Feuerwehr-Brot“ hat die EDEKA Minden-Hannover für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt spendete das Unternehmen einen Teil des Erlöses an den Kreisfeuerwehrverband Herford. Rico Döffinger, EDEKA-Einzelhandelsberater, übergab an der Feuerwehrzentrale in Hiddenhausen einen Scheck über 2.000 Euro an Kreisjugendfeuerwehrwartin Natascha Meier. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Geld die Jugendarbeit unterstützen können“, sagte Döffinger. Kreisbrandmeister Bernd Kröger und zwei Mädchen der Jugendfeuerwehr waren ebenfalls vor Ort.

Lastzug kippt einfach um!

Zwischenfall beim Abladevorgang

P1060652Hiddenhausen. Glück im Unglück hatte am Montagnachmittag (8.06.2020) der Fahrer eines Lastwagens: Als er gerade dabei war, Rindenmulch auf ein Feld an der Löhner Straße abzuladen, geriet seine Sattelzugmaschine samt Auflieger plötzlich in Schräglage und kippte um. Der junge Mann, der zu diesem Zeitpunkt am Steuer saß, blieb unverletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hiddenhausen waren wenige Minuten später vor Ort, um auslaufendes Hydraulik-Öl aufzufangen.

Neuer Dienstwagen für den Chef

Fahrzeug des Monats Juni 2020

image2Kreis Herford. Der Kreis Herford hat einen neuen Kommandowagen „eins“ in Dienst gestellt. Kreisbrandmeister Bernd Kröger steht ab sofort ein BMW X3 als Dienstfahrzeug zur Verfügung. Das Auto fällt in die Kategorie Sport Utility Vehicle - oder kurz SUV - und ist mit dem BMW-Allradantriebssystem xDrive ausgerüstet. Fahrzeugspezialist Haberl Electronic aus dem bayerischen Arnstorf übernahm den Ausbau zum Feuerwehrauto. Redaktion: kfv-herford.de stellt den Kompakt-SUV als Fahrzeug des Monats Juni 2020 vor und hat weitere Informationen zur BMW Group und Geschichte der Bayerischen Motorenwerke AG zusammengestellt.

Weiterlesen...

Schrittweise zurück zur Normalität

Wiederaufnahme des Dienst- und Ausbildungsbetriebs

DSC 0022Kreis Herford. Anfang März hatten die Feuerwehren im Kreis Herford ihren Dienst- und Ausbildungsbetrieb eingestellt. Vor dem Hintergrund rückläufiger Covid-19-Fall- und Reproduktionszahlen beginnt jetzt die schrittweise Rückkehr zur Feuerwehr-Normalität. Vorläufig wird allerdings nur in Staffel- oder Gruppenstärke geübt und die Hygiene- und Abstandsregeln sind selbstverständlich weiterhin zu beachten. Die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren sowie Ehrenabteilungen müssen sich noch in Geduld üben. Ihr „Neustart“ beginnt später. Kreisbrandmeister Bernd Kröger gab am Freitag (22.05.2020) weitere Einzelheiten zum Stufenplan bekannt.  

Erster Spatenstich steht bevor!

Das neue Gerätehaus Schweicheln-Bermbeck wird von einem Totalunternehmer errichtet.

Ansicht Sued OstHiddenhausen. Lange hat es gedauert, jetzt steht der Baustart unmittelbar bevor: Im Sommer soll der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus Schweicheln-Bermbeck erfolgen.  Der zeitgemäße und vor allen Dingen ausreichend große Funktionsbau wird an der Bahnhofstraße, Ecke Schweichelner Straße entstehen.  Die Archimedes Gruppe aus Herford hat bereits den Zuschlag für die Umsetzung des Projektes erhalten. Ihre Planungen wiesen am Ende des Ausschreibungsverfahrens den größten Kosten-Nutzenfaktor auf und konnten damit den Gemeinderat überzeugen. Archimedes wird das Gebäude als Totalunternehmerin schlüsselfertig errichten. Knapp 3,4 Millionen Euro sind dafür im Gemeindehaushalt veranschlagt. „Wir sind mit der nun gefundenen Lösung mehr als zufrieden und glücklich, dass es jetzt bald losgeht“, meinte Wehrführer Mario Daume, der die Pläne am Dienstag (12.05.2020) im Kreis der Feuerwehrleute vorstellte.

Weiterlesen auf der Internetseite der Feuerwehr Hiddenhausen ...