Fahrzeug des Monats Februar 2013 - Water Tender CAS 20/4000/240

Feuerwehrfahrzeug des Monats

Februar 2013

Tanklöschfahrzeug (water tender) CAS 20/4000/240 auf TATRA-Fahrgestell
(cisternová automobilová stríkacka 20/4000/240)
 
Vorführfahrzeug des Aufbauherstellers THT, Tschechien


Technische Daten

Fahrgestell Hersteller: TATRA, Koprivnice (Mähren),
Tschechien Typ T815-231R55 Allradfahrgestell (4x4)
Motor/ Getriebe/ Bremse Dieselmotor (aufgeladen) mit 325 kW (442 PS),
luftgekühlt,
Euro 5 Halbautomatikgetriebe (14 Vorwärts- u. 2 Rückwärtsgänge) ABS Bremsanlage
Treibstofftank 210 l
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h (ungedrosselt)
Gesamtgewicht 18 t
Maße Länge: ca. 7,80 m / Breite: ca. 2,60 m / Höhe: ca. 3,20 m
Aufbau/ Ausbau THT (Tovarna Hasic Techniky),
Policka (Südmähren), Tschechien
- Aufbau: Aluminium-Verbundbauweise
- Pumpenleistung: 2.000 l/min
- Wassertank: 4.000 l
- Schaummitteltank: 240 l
- Bergungsseilwinde (elektrisch)
- Lichtmast
- Ausziehbare Leiter (4-teilig, Länge: 12,50 m)
- Schnellangriff: Schlauchhaspel (60 m)
- Dachmonitor u. Frontdüsen
Besatzung 1/5 (Staffel)


Wissenswertes:

Tatra, dieser Name ist mit einer der längsten Automobilbau-Geschichten weltweit verbunden.  Sie reicht bis in das Jahr 1850 zurück. Im Jahr 1923 fusionierten die Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft und die Waggonfabrik Ringhoffer AG in Prag. Das neu entstandene Unternehmen wurde nach dem höchsten Gebirge der damaligen Tschechoslowakei benannt: Der Tatra. Als genialer Konstrukteur des Unternehmens galt Hans Ledwinka, der Ende 1921 den Tatra 11 entwickelte; einen PKW mit damals neuartigem  Zentralrohrrahmen, Pendelachse und luftgekühltem Zweizylinder-Boxermotor. Im Volksmund wurde der Wagen wegen seiner Form liebevoll „Bügeleisen“ genannt. Ledwinka soll einen regen Ideenaustausch mit seinem Freund Ferdinand Porsche geführt haben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann die sozialistische Führung damit, das Unternehmen auf die LKW-Produktion umzustellen. Die Fertigung von repräsentativen Personenwagen lief jedoch noch bis 1998 weiter. Heute hat Tatra ausschließlich Lastwagen im Programm. Die Wagen gelten als äußerst robust und geländetauglich. Sie zeichnen sich durch luftgekühlte V-Motoren, Stirnrad-Differentialgetriebe, einen zentralen Rohrrahmen (Tatra-Konzept) und Allradantrieb (vom 4x4 bis zum 12x12) aus. Tatra ist der einzige Motorenhersteller für Lastwagen, der einen luftgekühlten V8 Zylinder nach der Euro-5-Abgasnorm anbietet.

Größter Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen der Tschechischen Republik ist die Firma THT (Tovarna Hasic Techniky), die im südmährischen Policka ihren Sitz hat. Das Unternehmen wurde im Jahr 1899 gegründet und kann damit ebenfalls auf eine lange Tradition zurückblicken. THT wurde 1994 privatisiert. Mittlerweile werden Fahrgestelle aller namhaften Hersteller (Scania, Ford, Mercedes-Benz oder MAN) zu Feuerwehrautos ausgebaut.

In der Tschechischen Republik (rd. 10 Mio. Einwohner) gibt es 8.428 Freiwillige Feuerwehren und Betriebsfeuerwehren mit insgesamt etwa 97.000 Aktiven (Stand 2001).


Vo
Fotos (2): J. Vogelsang

 

2013-02 1

2013-02 2

 

Kommentar schreiben