Fahrzeug des Monats Januar 2012 - HLF24/14-Schiene

Hilfeleistungslöschfahrzeug 24/14-Schiene (HLF 24/14-S)
der Feuerwehr Altenbeken, LZ Altenbecken (Kreis Paderborn)
Funkrufname: Florian Paderborn 23/46/3

Technische Daten:

Fahrgestell:      Iveco Magirus 190 E 30
Leistung:     300 PS (220 KW)
Getriebe:     16 Gang Schaltgetriebe
Schienensatz:     Zweiweg Loctrac ZW 102 S
Gesamtgewicht:    20 t
Höchstgeschwind.:     85 km/h (Straßenbetrieb)
30 km/h (Schienenbetrieb)

Aufbau:     Iveco Magirus
Pumpe:     2.400 l/min bei 8 bar
Tankinhalt:     1.400 l Löschwasser
Schnellangriff:     50 m  
Beleuchtung:     Lichtmast (pneumatisch ausfahrbar, 2 x 1.000W),
Umfeldbeleuchtung
Stromversorgung:    Dynawattanlage (Leistung: 3,5 KVA)
Ladebordwand:     Traglast max. 1.500 kg
Seilwinde:     10t Zugkraft (nach hinten), 5t Zugkraft (nach vorne)

Besatzung:     9 Einsatzkräfte (1 Gruppe)

Baujahr:     1999

Einsatzgebiet:

Das HLF 24/14-S wurde für Löscheinsätze und technische Hilfeleistungen in Tunnelanlagen konstruiert bzw. konzipiert. Das Fahrzeug kann aber auch wie ein herkömmliches Löschfahrzeug für den örtlichen Brandschutz eingesetzt werden.
Altenbeken (rd. 10.000 Einwohner) im Kreis Paderborn hat als Bahnknotenpunkt eine gewisse Berühmtheit erlangt. Die Gemeinde am Eisenbahnviadukt liegt an der Hauptbahnstrecke Paderborn – Kassel. Zum Einsatzgebiet der Wehr gehört der Rehbergtunnel (rd. 1.600 m), durch den die Bahnstrecke von Altenbeken nach Bad Driburg verläuft. Seit dem Jahr 2001 stehen dem LZ Altenbeken im Bahnhof Altenbeken eine Eingleisstelle und eine Übungseingleisstelle mit Übungsgleis zur Verfügung.  

 

Fotos: J. Vogelsang


 

Kommentar schreiben